0 0
Wir verwenden Cookies, um Ihren Online-Einkauf so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Hier finden Sie weitere Informationen.

Bianchi Celeste

TRÄUME

IN CELESTE

DIE SCHÖNSTEN BIKES DER
ITALIENISCHEN TRADITIONSMARKE
BIANCHI

Bereits 1885 baute Eduardo Bianchi als 21-Jähriger in der berühmten Via Nirone in Mailand seine ersten Fahrräder und gehörte zu den Vorreitern, die erstmals einen Kettenantrieb nutzten, statt auf die gefährliche Hochrad-Konstruktion zu setzen. Damit geht die Geschichte von Bianchi noch deutlich weiter zurück, als die der anderen heute bekannten italienischen Radmarken, wie z.B. Colnago oder Pinarello, die alle erst im Verlauf des 20. Jahrhunderts gegründet wurden. Von Anfang an setzte Bianchi auf technische Innovationen und testete seine Produkte intensiv im Rennsport. Gleichzeitig war das auffällige Celeste - ein helles Himmelbau - als Rahmenfarbe schnell das Markenzeichen der italienischen Fahrradschmiede.

Untrennbar mit dem Namen Bianchi verknüpft ist neben dem berühmten "Celeste" die enge Verbundenheit zum Radrennsport. Auf Bianchi fuhren viele berühmte Radrennfahrer wie zum Beispiel Marco Pantani auf seinem Tour Sieg 1998, Fausto Coppi und die italienische Fahrrad-Ikone Felice Gimondi.
Bianchi verfolgt bis heute diesen Weg sowohl beim Design, als auch bei der technischen Entwicklung neuer Rahmen. Mit aktuellen Pro-Tour Teams wie Lotto NL-Jumbo kann Bianchi ihre neuesten Entwicklungen auch heute noch unter den härtesten Bedingungen von den besten Radsportlern der Welt testen lassen und die Erkenntnisse das fertige Produkt einfließen lassen. Das Ergebnis sind Räder, die aus der Masse durch ihr einzigartiges Design herausstechen und durch klug eingesetzte Technologien mit verbesserter Performance und Sicherheit glänzen können.
Damit ist die Marke Bianchi eines der besten Beispiele wie man wegweisende Technik, extrem hohe Qualitätsansprüche und italienische Tradition vereinen kann, wie Bianchi mit der Neuauflage des Specialissima im Pantani-Design wieder einmal beweist:

Bianchi Specialissima


Ein Rahmengewicht von 750g, eine Gabel mit 340g und überragendes Fahrverhalten. Das sind die Eckdaten des neuen High-End Roadbikes von Bianchi. Anders als bei anderen Rahmen in diesem Gewichtsbereich, ist es den Bianchi Ingenieuren gelungen einen extrem steifen und dennoch komfortablen Rahmen zu entwickeln. Die Countervail-Technologie vermindert zudem Vibrationen und sorgt für ein ruhiges Fahrverhalten. 
Bianchi Oltre XR4 mit Campa Gruppe und Bora One Laufräder Bianchi Oltre XR4 mit Campa Gruppe und Bora One Laufräder
Bianchi Aria mit Campa Potenza und leichten Hochprofil Laufräder Bianchi Aria mit Campa Potenza und leichten Hochprofil Laufräder

Bianchi XR4


Eines der Meisterwerke aus dem Hause Bianchi wurde für 2018 an die Spitze des technisch Möglichen getrieben: das XR4 kommt mit optimierter Ausstattung, dem einzigartigen Aero-Rahmen und dem wunderschönen Design für das Bianchi auf der ganzen Welt bekannt ist. Durch Technologien, die aus dem F1-Auto-Design und der Luftfahrt stammen, ist es Bianchi gelungen eine signifikante aerodynamische Einsparung von weiteren 20 Watt im Vergleich zu dem bereits extrem effizienten XR2 Rahmen zu erzielen. Das Oltre XR4 ist ein in sich absolut stimmiges Meisterwerk der Ingenieurskunst, und wird deine Erwartungen an ein Rennrad ohne weiteres erfüllen oder auch übertreffen.

Bianchi Aria


Als die ersten Bianchi Aria bei uns ankamen, waren wir quasi sofort verliebt. Der aggressive und aerodynamische Rahmen, das italienische Design und das super starke Preis-Leistungs-Verhältnis waren auf den ersten Blick einfach zu gut. Das Rad war so verlockende, dass einige Mitarbeiter ihren Fuhrpark direkt um ein Bianchi Aria erweitert haben. Nach den ersten Ausfahrten waren alle Erwartungen mehr als erfüllt. Das agile Handling und die direkte Kraftübertragung macht langsam fahren kaum möglich. Trotzdem lässt sich die Sitzposition angenehm gestalten und das Aria hat sich auch auf langen Touren bewährt. Mit der soliden Ausstattung haben sowohl Einsteiger als auch erfahrene Rennradfahrer lange ihren Spaß und die Laufräder mit 35mm Felgen geben dem Rad optisch und aerodynamisch den letzten Schliff
Bianchi Infinito CV Disc mit Shimano Ultegra Disc Gruppe Bianchi Infinito CV Disc mit Shimano Ultegra Disc Gruppe

Durch die relativ aufrechte Sitzposition, die komfortable Geometrie und die Möglichkeit breitere Reifen zu montieren ist das Infinito CV das optimale Langstrecken-Rennrad für Marathons und Klassiker-Terrain. Mit dem etwas längeren Radstand lässt sich das Rad auch nach vielen Stunden im Sattel sicher um die Kurven zirkeln.
Zudem kann die Countervail Technologie von Bianchi ihre Stärke hier optimal ausspielen und verringert spürbar auftretende Vibrationen bei grobem oder schlechtem Straßenbelag.